La Cantera

In den meisten Siedlungen dieser Gemeinde wurden grundsätzlich Landwirtschaft und Viehzucht betrieben.
La Cantera, etwa 2 Kilometer von Ortskern entfernt, hat ihren Ursprung in der Nutzung der Steine des Steinbruchs; es gab einen Betrieb, der die Steine abbaute, die damals für die Konstruktion eines der Kirchenschiffe der Kirche San Juan de Telde benutzt wurden. Es existiert eine kleine, Las Chozas genannte Siedlung.
La Cantera hat ein Gesellschaftslokal, einen öffentlichen Platz und einen Kinderspielplatz.