Lomitos de Correa, Juagarzos und La Palma

Lomitos de Correa

Das auf einem Bergrücken gelegene Lomitos de Correa, das ein herrliches Panorama über die Ebenen der Ortschaft bietet, ist vom Stadtzentrum nur knappe zwei Kilometer entfernt.
Über die Herkunft des Namens besteht wenig Klarheit: es wird davon ausgegangen, dass die Bezeichnung von Don Luis de Correa, stammt, einem Edelmann aus Tenteniguada, der sich vor langer Zeit hier niederließ.
Die Bevölkerung wohnte ursprünglich in Höhlen und sichert sich das Überleben hauptsächlich durch den Anbau von Jamswurzeln, Kartoffeln und Hirse und die Käseherstellung. Heute ist das Viertel eine der wenigen Ortschaften mit einer bedeutenden Ziegenzucht. Die Bevölkerung arbeitet vor allem im Dienstleistungsbereich.
Lomitos de Correa hat ein Gesellschaftszentrum, einen Marktplatz, einen Park und Sportplätze. In Kürze wird im Ort auch eine ländliche Herberge eröffnet. In La Palma gibt es auch einen Kinderspielplatz.