R2 Cernícalos 32

Diese Hazienda oder Finca der Haziendas des Marqués del Buen Suceso existierten schon vor 1851. Die Familie Martínez Montañez hatte dort ihren Hauptwohnsitz und ihre Gebetskapelle. Als historisches Ereignis wird bestätigt, dass 1857 der Bischof der Kanaren auf dieser Hazienda 52 Kinder der ganzen Gemeinde konfirmierte.

Als Anekdote geben wir Zeilen wieder, mit denen ein Mädchen die Liebe des Marqués zurückweist:

Wenn Du zum Marqués gehst
Bring mir Oliven mit
Sind sie süss, liebe ich Dich
Und sind sie bitter, lass ich Dich abblitzen.

In den Vierziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erhielt unser Volk die Nachricht, dass der aus Übersee stammende Emilio Suárez Fiol alle Güter des Markgrafen erworben hatte; dieser gab der Finca einen wahrhaften Aufschwung, bepflanzte ihre Berge wieder mit kanarischen Pinien und machte alle brauchbaren Parzellen urbar.
Emilio Suárez sind viele Dinge zu verdanken, unter anderem besonders die Rückgewinnung der Capellanía de Cuchara aus dem Jahre 1600, Eigentum des Juan Hernández Cuchara.